Künstliches Koma Titel Bild
Startseite  »  Körperkompass  »  Menü  »  Herz

HerzUnser Herz
(lat. Cor)

Unser Herz - Der Motor unseres Körpers


Unser Körper benötigt in jeder Sekunde Sauerstoff und Nährstoffe als Energielieferanten. Damit das Blut über unsere Gefäße auch an den Organen und anderen Zellen ankommt, benötigt unser Körper einen kräftigen Motor, das Herz. Dieses pumpt unaufhörlich Blut durch unseren Körper und das ohne Pause.

Anatomie des Herzens


⇒ Linker & rechter Vorhof
⇒ Linke & rechte Herzkammer
⇒ 4 Herzklappen
⇒ 2 Große Gefäße Münden am Herzen
→ Die Aorta
→ Die Hohlvene
⇒ Herzkranzgefäße versorgen das Herz mit Blut



weitere anatomische Merkmale:


⇒ liegt im Brustkorb hinter dem Brustbein
⇒ Faustgroß mit einer leichten Trichterform
⇒ Ist vom sog. Herzbeutel (Perikard) umschlossen

Funktionen des Herzens


Durch eine ausgeklügelte Erregungsleitung, kontrahiert der Herzmuskel und entspannt sich. Das Blut beginnt seinen Weg durch das Herz am rechten Vorhof, hier mündet die obere und die untere Hohlvene und leiten Sauerstoffarmes (venöses) Blut hinein. Über die erste Herzklappe (Trikuspidalklappe) strömt das Blut in die rechte Herzkammer. Weiter geht es über die Pulmonalklappe in den kleinen Lungenkreislauf, hier wird das venöse Blut mit Sauerstoff angereichert und gelangt anschließend in den linken Vorhof. Vorbei an der nächsten Herzklappe (Mitralklappe) gelangt das sauerstoffreiche (arterielle) Blut in die linke Herzkammer und schließlich über die letzte Herzklappe (Aortenklappe) in die große Brustschlagader (Aorta). Von dort aus tritt das Blut seinen langen Weg durch den Körper an, bis es schließlich wieder am rechten Vorhof des Herzens angelangt und der Kreislauf von neuem beginnt.


Funktionen der Herzklappen


Die 4 Herzklappen ähneln in ihrer Funktion Rückschlagventilen. Sie lassen das Blut, welches durch das Herz transportiert wird, nur in Flussrichtung passieren. Ein zurückströmen des Blutes (in die Herzkammern oder Vorhöfe) soll somit verhindert werden.


Der Herzrhythmus


Das Herz schlägt wie ein schweizer Uhrwerk. Durch die komplexe Erregungsbildung - und Ausbreitung ist jeder Herzschlag gleich. Angepasst wird die Herzleistung (Frequenz und/oder Blutdruck) bei körperlicher Anstrengung oder auch durch Emotionen. Der Herzschlag kann aber auch durcheinander geraten, der Motor kommt ins stottern -> Lesen sie mehr dazu unter "Erkrankungen & Symptome".

Erkrankungen des Herzens


Herzinfarkt
Herzrhythmusstörungen
Herzmuskelschwäche (Herzinsuffizienz)
angeborene Herzfehler
Entzündungen des Herzens
⇒ Koronare Herzkrankheit (KHK)
⇒ Bluthochdruck




Symptome


Volkskrankheit Nummer eins: Bluthochdruck. Einhergehend mit Kopfschmerzen, auch Nasenbluten kann ein Symptom sein ebenso wie Sehstörungen & Schwindel.

Bei einem akuten Herzinfarkt (mehr dazu weiter unten auf dieser Seite) treten stärkste Schmerzem im Brustkorb auf, zudem setzt ein Druck - oder Engegefühl ein. Die Schmerzen können bis in die Arme ausstrahlen, v.a. in den linken Arm, sowie den Rücken. Zusätzlich abrupt einsetzende Atemnot verstärkt die Symptomatik. Ausgelöst durch den akuten Verschluss einer der Herzkranzarterien führt die Minderversorgung des Herzmuskels an dieser Stelle zu einem Absterben der Herzmuskelzellen.

Herzrhythmusstörungen treten sehr häufig auf. Schlägt das Herz nicht in seinem normalen Rhythmus (Sinusrhythmus), spricht man von Rhythmusstörungen. Betroffene spüren ein starkes Herzklopfen oder "Stolpern" (Extrasystolen) oder beim sog. Vorhofflimmern können zusätzlich Schwindel, Übelkeit und Kurzatmigkeit auftreten.
Bei lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörungen (Kammerflimmern, Kammertachycardien) schlägt das Herz unkontrolliert bis zu 800 mal pro Minute. Währenddessen wird kein Blut durch den Körper gepumpt, Bewusstlosigkeit ist die Folge. Wenn dann nicht umgehend Erste Hilfe Maßnahmen eingeleitet werden, können diese Formen der Herzrhythmusstörung tödlich sein.

Symptome der Herzentzündung sind wie bei anderen Entzündungen auch, Fieber, allgemeine Schwäche, Appetitlosigkeit. Diese können entweder den Herzmuskel betreffen, oder den Herzbeutel, ausgelöst durch "verschleppte Infektionen" oder das Eindringen von Krankheitserregern in die Blutbahn, was dann zu einer Blutvergiftung (Sepsis) führen kann.

Mehr zum Thema Herz


» Blutdruck
» Herzinfarkt

Unser Herz


♦ Das Herz wiegt im Schnitt 230 - 330g, wobei das Herz von Männern etwas schwerer ist als das von Frauen.

♦ Es schlägt bei gesunden Menschen ca. 70mal / Minute, dass macht stolze 100.000 Herzschläge pro Tag,  oder 36.500.000 pro Jahr und nach 80 Jahren hat das Herz fast 3 Milliarden mal geschlagen.
♦ Pro Schlag pumpt das Herz ca. 80ml Blut, was knapp 5 Liter pro Minute entspricht (in Ruhe). Das ist einer Gesamtmenge von 210 Millionen Litern in 80 Jahren. Bei großer Anstrengung wird der Turbo eingelegt und 25 Liter werden pro Minute durch unseren Körper gepumpt.

Herz-Kreislauferkrankungen sind die häufigste Todesursache in Deutschland

Alle Angaben gerundet
Quelle: Statistisches Bundesamt für das Jahr 2014